Bonobo (Pan paniscus):


                           

 Die beiden Namen des Bonobos sind sicherlich etwas ungeschickt gewählt. Die Bonobos erhielten ursprünglich den
 Namen "Zwergschimpansen". Auf den ersten Blick mögen sie tatsächlich den nahe verwandten Schimpansen ähneln,
 jedoch hat sich diese Bezeichnung als völlig unzutreffend erwiesen. Bonobos sind etwas schlanker als Schimpansen,
 es handelt sich jedoch keineswegs um zwergenhafte Schimpansen. Außerdem unterscheiden sich Bonobos in ihrem
 Verhalten und Sozialleben gravierend von den Schimpansen.
 Der Name "Bonobo" entstand vermutlich aus einer fehlerhaften Bezeichnung der kongolesischen Stadt Bolobo. Da man
 an dem missverständlichen Namen "Zwergschimpansen" nicht festhalten wollte, wird heutzutage eben meist der Begriff
 "Bonobo" verwendet.
 Die Bonobos wurden als letzte der Menschenaffen entdeckt. Ihre Existenz ist erst seit etwa einem halben Jahrhundert
 bekannt. Daher ist über ihr Leben in der Wildnis auch noch nicht so viel bekannt.

 Im Folgenden werden die wichtigsten Charakteristika der Schimpansen aufgelistet:

 
Bezeichnung: Keine Unterarten bekannt
                                   

 
  Lebensraum: 
Bonobos sind ausschließlich auf dem afrikanischen Kontinent zu finden und zwar in:
                            der Demokratischen Republik Kongo
                                                          


  Körpermaße:  Genau wie alle anderen Menschenaffen besitzen Bonobos keinen Schwanz.
                              Körperlänge: Männchen ca. 119 cm
                                                  Weibchen ca. 112 cm
                                        Gewicht: Männchen ca. 33-57 kg
                                                           Weibchen ca. 28-49 kg

  Aussehen: 
jugendhaftes Aussehen, grazilerer Bau mit schlankeren und längeren Gliedmaßen als Schimpanse
                       runder, kleiner Schädel mit wenig vorstehenden Kiefern
                       Gesicht meist schwarz, gerötete Lippen, häufig typiger Mittelscheitel
                       Babys ebenfalls mit schwarzen Gesicht (hell bei Schimpansen-Kindern)

  Besondere Merkmale:  Bonobos sind Knöchelgänger, auch zweibeinige Fortbewegung;
                                            große rosafarbene Genitalschwellung bei Weibchen;
                                            vielfältiges Sexualleben, auch Bauch-auf-Bauch-Paarung möglich

  Ernährung:  72 % Früchte; 25 % Blätter; 2 % andere Pflanzenteile wie Kräuter, Knospen, Blüten;
                        0,1 Tiere darunter Termiten, Ameisen, Regenwürmer, Schnecken

  Fortpflanzung und Lebenslauf:  Tragzeit: ca. 240-255 Tage; 1 Kind pro Geburt
                                                           Geburtsgewicht: ca. 1,1-1,8 kg
                                                           Entwöhnungsalter: noch nicht bekannt
                                                           Geschlechtsreife: zwischen 8-14 Jahren
                                                           Lebensdauer: Wildnis: über 35 Jahre
                                                                                 Menschenobhut: ca. 50 Jahre

  Lebensweise:  tagaktiv, baum- und bodenlebend (zu mehr als 50 % baumlebend) im Primär- und Sekundärwald
                            des Tiefland-Regenwald, Sumpfländer
                            
bauen Tag- und Nachtnester
                             lockere Gruppenverbände mit weiblicher Dominanz über die Männchen

  Feinde:  Leopard, Mensch!!!








  Menschenaffen                            Orang-Utans                                Gorillas                                Schimpansen